Snack dich schön – Lebensmittel die deine Schönheit beeinflussen können

In meinem Leben hat sich schon immer viel um das Thema Ernährung gedreht – nicht, weil ich schon immer gesund lebe, sondern weil ich Essen liebe! Das ist meine erste Leidenschaft. Meine zweite Leidenschaft ist alles rund um das Thema Beauty. 

Beide Themen vereinen sich perfekt, wenn es um Beauty & Skin Food geht. Neben einer gesunden Ernährung habe ich mich dafür entschieden, mich noch weiter über die Lebensmittel, die konsumiere, zu informieren. Dabei wollte ich bewusst ein bisschen mehr Beauty Food in meinen Speiseplan einbauen. 

Beauty & Skin Food: Was genau ist das?

Unser Körper benötigt viele verschiedene Nährstoffe, um richtig zu funktionieren. Mit der richtigen Ernährung sind dabei keine Ergänzungen wie Vitamintabletten oder sonstige Präparate nötig. Das gilt auch für die Haut. Zwar nutzen die meisten teure Cremes oder versuchen mit Make-Up ihre Haut zum Strahlen zu bringen, dabei geht es viel leichter. 

Beauty und Skin Food enthält genau das, was unsere Haut, Haare oder Nägel brauchen, um zu wachsen und zu glänzen. Leider gibt es dabei nicht genau ein Nahrungsmittel, das alle Anforderungen erfüllt. Vielmehr gibt es eine ganze Palette an Lebensmitteln, die durch verschiedene Nährstoffe und Vitamine etwas für die Schönheit tun. Deshalb ist es wichtig, sich zu informieren und den perfekten Speiseplan individuell zusammenzustellen.

Kann man sich wirklich schön essen?

Ja und Nein. Man kann mit ganz natürlichen und gesunden Lebensmitteln der Haut etwas Gutes tun und wer das meiste aus Beauty und Skin Food herausholen möchte, der baut es langfristig in seine Ernährung ein. 

Wer glaubt es reicht, einmal einen Beauty Shot und eine ganze Packung Mandeln zu essen, wird leider enttäuscht. Der Effekt von Beauty Food ist erst über einen längeren Zeitraum wirklich merklich. Wer täglich einen Beauty Shot und ein paar Mandeln zu sich nimmt, kann sein Hautbild, Haare oder Nägel langfristig verbessern.

Geduld und Maß sind gefragt

Damit sich wirklich etwas verändert, braucht der Körper Zeit. Deshalb ist es wichtig, kontinuierlich die nötigen Nährstoffe zu sich zunehmen und vor allem über einen längeren Zeitraum, denn meistens zeigen sich die Erfolge erst nach mehreren Wochen. 

Obwohl das meiste Beauty Food sehr gesund ist, sollten einige Lebensmittel trotzdem nur in Maßen gegessen werden. Auch Mandeln oder Kurkuma Milch enthalten schließlich Kalorien und Fette, die nur in kleinen Mengen gut für die Gesundheit sind.

Meine Erfahrungen mit Beauty & Skin Food

Es gibt sehr verschiedene Lebensmittel, die uns schöner machen. Ich persönlich habe viele Effekte bereits bei meiner Umstellung auf eine gesunde und hauptsächlich (nicht ausschließlich) pflanzenbasierte Ernährung bemerkt, zum Beispiel eine bessere Gesichtsfarbe und weniger unreine Haut. 

Nachdem sich mein Hautbild verbessert hatte, wollte ich besonders etwas für meine Nägel und Haare tun. Hierbei gilt es vor allem Biotin in die Ernährung einzubauen, das klappt unter anderem super mit Haferflocken oder Walnüssen, die sehr viel Biotin enthalten. Das hat bei mir wirklich gut funktioniert und nach ein paar Wochen, habe ich das Gefühl, dass meine Nägel sehr viel fester sind und auch schneller wachsen. 

Bei der Ernährung sollte neben der Gesundheit natürlich nie der Spaß vergessen werden. Achtet also darauf, dass ihr nicht irgendwas, das euch gar nicht schmeckt, in euch reinzwängt, nur weil es gut sein soll. Findet lieber etwas, das nicht nur gut ist, sondern euch auch schmeckt. 

Findet heraus, welches Beauty oder Skin Food ihr in euren Alltag integrieren könnt – im Web gibt es super viele Rezepte zum Ausprobieren! 

Habt ihr schon Erfahrungen gemacht mit Beauty und Skin Food? Was sind eure Lieblingslebensmittel, wenn es um Schönheit geht? 

Schreibt gerne einen Kommentar, damit auch wir an euren Tipps und Erfahrungen teilhaben können. 

Viele Grüße, 

Kira

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.